10.03.17

Wieder Großbrand in der Biberacher Altstadt

Die Freiwillige Feuerwehr Biberach musste am Freitagabend wieder zu einem Großbrand in die Biberacher Altstadt ausrücken. In der Gymnasiumstraße brannte es in einer Wohnung im ersten Dachgeschoß eines denkmalgeschützten Wohn- und Geschäftshauses. Das Feuer griff über die Dachkonstruktion in eine weitere Wohnung im zweiten Dachgeschoss über. Es entstand großer Sachschaden.

Die Feuerwehren aus Biberach, Stafflangen, Mettenberg, Ringschnait, Bad Buchau, Bad Schussenried und Werkfeuerwehr Boehringer Ingelheim löschten das Feuer im Innenangriff unterstütz durch 3 Drehleitern mittels Riegelstellung. Aufgrund der engen Innenstadtbebauung wurden auch Löschangriffe von den beiden benachbarten Gebäuden aus vorgenommen. Besonderer Dank gilt hier den Nachbarn für Ihre Unterstützung.
Der Rettungsdienst und die SEG Biberach unterstützten vor Ort die betroffenen Bewohner. Die Einsatzleitung wurde durch die Führungsgruppe der Feuerwehr Biberach und Führungsstab des Landkreises, sowie durch den Energieversorger und Oberbürgermeister Norbert Zeidler unterstützt. Der Kreisbrandmeister und sein Stellvertreter machten sich ebenfalls ein Bild von der Lage. Insgesamt waren rd. 150 Einsatzkräfte vor Ort.
Der Gebäudeschaden wird derzeit vorsichtig auf mind. 250.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bericht FH, Bilder RS