25.12.17

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Biberach

Auch in diesem Jahr sammelt die Jugendfeuerwehr Biberach wieder die ausgedienten Christbäume ein.

Gruppenbild

Die Christbäume sollten gut sichtbar an den Straßenrand gelegt werden. Es werden jedoch keine eingetopften Bäume und Gartenabfälle mitgenommen.

Für eine Spende sind die „kleinen“ Feuerwehr- männer/-frauen dankbar.

Die Christbaumsammlung findet am Freitag, den 12.01.2018, Samstag, den 13.01.18 und Samstag, den 20.01.18 statt. Im Rahmen dieser Aktion werden auch die „gelben Säcke“ im Stadtgebiet durch uns verteilt.

Die Aktion wird wie folgt aufgeteilt und durchgeführt:

Freitag, 12.01.18 und Samstag, 13.01.18:

Fünf Linden, Weißes Bild, Birkendorf, Talfeld, Altstadt, Lindele, Weingartenberg, Gigelberg, Bachlangen, Sand-berg, Stadtmitte, Wolfental.

Samstag, 20.01.18:

Hühnerfeld, Mittelberg, Schlierenbach, Galgenberg, Rißegg. Stadtteil Mettenberg und Bergerhausen durch die Jugend-gruppe Mettenberg (in Rißegg werden die „gelben Säcke“ von einem anderen Verein verteilt).

Falls ein Baum einmal vergessen wird, kann an den Abholtagen unter der Telefon-nummer 0151/58828648 angerufen werden. Die Notrufnummer der Feuerwehr darf zu diesem Zweck nicht benutzt werden.

 

Mittlerweile ist die Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr längst zur Tradition geworden. Durch die Spende der Bevölkerung wird die Kasse etwas aufgebessert, damit man sich Lehrausflüge und Zeltlager finanziell leisten kann.

Heute zählen 26 Jugendliche zu den Mitgliedern. In den Dienstabenden werden Eh-renamt, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft als Ziele und Ideale vermittelt, um die Ju-gendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren für die gemeinnützigen Aufgaben der Feuer-wehr begeistern zu können.

Die Aktivitäten erstrecken sich über Freizeitaktionen wie Studienfahrten, Betriebsbe-sichtigungen und auch Sport. Natürlich wird auf die feuerwehrtechnische Ausbildung großen Wert gelegt.

Interessierte Jugendliche und Eltern können sich an den Stadtjugendwart Steffen Layer, Telefon 07351/8020776, wenden oder sich unter www.jugend.feuerwehr-biberach.de informieren.