15.04.20

Großbrand in Ummendorf

Gegen 12.15 Uhr rückten Einsatz- und Rettungskräfte zu einem Dachstuhlbrand in der Noherrstraße in Ummendorf aus. Eine Hausbewohnerin entdeckte zuvor den Brand im Obergeschoss des Hauses. Eine weitere Bewohnerin eilte zu Hilfe. Gemeinsam versuchten sie wohl das Feuer zu bekämpfen. Das funktionierte nicht und sie wählten den Notruf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drangen Flammen aus dem Gebäude. Die Bewohnerinnen hatten das Haus bereits verlassen. Sie blieben unverletzt.

Die Feuerwehren aus Ummendorf, Fischbach, Ringschnait, Ochsenhausen und Biberach waren vor Ort mit 12 Fahrzeugen um den Brand zu bekämpfen. Von der Feuerwehr Biberach, Einsatzabteilung Biberach war die Drehleiter, das Tanklöschfahrzeug, das Löschgruppenfahrzeug, der Wechsellader mit dem Abrollbehälter Atemschutz und für die Einsatzleitung der Einsatzleitwagen im Einsatz. Die Einsatzabteilung Ringschnait war zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträger und dem Löschgruppenfahrzeug vor Ort. Trotz des massiven Löscheinsatzes musste das Dach großflächig zur Beseitigung der Glutnester über die zwei Drehleitern geöffnet werden. Die Nachlöscharbeiten gingen bis in den späten Nachmittag.

Warum der Brand ausbrach, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach der Brandursache.

Bericht FH/Pol / Bild SL